Haftungshinweise

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der einzelnen verlinkten Seiten ist ausschließlich
der betreffende Autor selbst verantwortlich. Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ich keinen Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte dieser Seiten habe und
deshalb keinerlei Haftung dafür übernehme.

Falls die Links zu Seiten führen, die illegale Inhalte zeigen und gegen bestehendes Recht verstoßen oder Ihre persönlichen Rechte verletzen, bitte ich um einen
entsprechenden Hinweis per E-mail oder per Briefpost.

Falls ich mit der Veröffentlichung einzelner Links ein Copyright verletze, bitte ich ebenfalls um Mitteilung. Ich werde die Vorlage dann umgehend von meiner
Homepage entfernen. Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Homepage angezeigten Links und für alle Seiten, zu denen diese Links weiterführen.



1. PSYCHOTHERAPIE:

1.1 PSYCHOANALYTISCHE FACHGESELLSCHAFTEN

www.dgpt.de
Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie

Über die Homepage lassen sich u.a. auch nach Postleitzahlen geordnete Listen niedergelassener Psychoanalytiker mit Postanschrift, Telefon, Fax und
gegebenenfalls E-Mail-Adresse ermitteln.

www.dpv-psa.de
Deutsche Psychoanalytische Vereinigung

www.dpg-psa.de
Deutsche Psychoanalytische Gesellschaft

www.cgjung.de
Deutsche Gesellschaft für Analytische Psychologie

www.dgip.de
Deutsche Gesellschaft für Individualpsychologie

Die Homepage des Heidelberger Institutes für Psychoanalyse und Psychotherapie e.V. findet sich unter www.ipp.uni-hd.de

www.hit-heidelberg.de
Homepage des Heidelberger Institutes für Tiefenpsychologie e.V

Sucht man Informationen über bestimmte Länder, kann man die Seiten der Europäischen Psychoanalytischen Föderation www.epf-eu.org oder
der International Psychoanalytic Association www.ipa.org.uk einsehen. Die American Psychoanalytic Society ist unter der Adresse http://apsa.org zu erreichen.

1.2 KATALOGE

Eine umfangreiche Ressourcensammlung bietet der Web-Katalog für Psychoanalyse www.psy-log.com mit mehr als 1 500 Links zu verschiedenen
Themenbereichen wie

1.3 FACHZEITSCHRIFTEN

www.psyche.de
Zeitschrift für Psychoanalyse und ihre Anwendungen

http://link.springer.com/journal/451
Forum der Psychoanalyse

www.thieme.de/pid/index.html
Psychotherapie im Dialog

www.bbpp.de
Berliner Blätter

http://apa.sagepub.com/
Journal of the American Psychoanalytic Association

www.ijpa.org
The International Journal of Psychoanalysis

Für Literaturrecherchen bieten die Datenbanken Jourlit und Bookrev der American Psychoanalytic Association www.apsa.org mit mehr als 35 000 Einträgen zu psychoanalytischen Zeitschriftenartikeln, Büchern und Reviews einen großen Datenbestand zur Verfügung. Für den deutschsprachigen Raum bietet die Homepage der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft www.dpg-psa.de/bib/bib.php Zugang zur Buchholz-Literaturdatenbank mit Einträgen seit 1986 und zur Hartkamp-Literaturdatenbank mit mehr als 14 000 Einträgen aus dem Bereich der Psychoanalyse

Als gedrucktes Verzeichnis ist die Veröffentlichung von Laszig et al. erhältlich, die einen umfassenden Überblick über die psychoanalytischen Ressourcen im Internet gibt. Kernstück ist eine umfangreiche Adress-Sammlung mit Screenshots und Kommentaren.

Laszig P, Rieg K (2001): Internet Guide Psychologie, Psychotherapie und Psychoanalyse. Loseblattausgabe im Ringordner. Fortsetzungswerk. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart.



2. PSYCHOSOZIALE ONKOLOGIE

www.dapo-ev.de
Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Psychosoziale Onkologie e.V
Die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Psychosoziale Onkologie e.V. wurde 1983 gegründet. In ihr haben sich alle Berufsgruppen zusammengeschlossen, die in der medizinischen und psychosozialen Betreuung von Krebskranken und ihren Angehörigen oder in der psychoonkologischen Forschung tätig sind. Die bundesweite Vereinigung will den Austausch zwischen den einzelnen Berufsgruppen intensivieren, die auf unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern gewonnen Erfahrungen bündeln und der wissenschaftlichen Bearbeitung zugänglich machen.
Über die Homepage kann auch Hilfe bei der Suche nach geeigneten Beratungs- und Therapieangeboten angefordert werden.

Geschäftsstelle der dapo:
Ludwigstraße 65
67059 Ludwigshafen
Telefon: (0700) 20 00 66 66
Telefax: (0621) 59 29 92 22
E-Mail: info@dapo-ev.de



www.pso-ag.de
Arbeitsgemeinschaft für Psychosoziale Onkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft(PSO)
Die Arbeitsgemeinschaft Psychoonkologie wurde anlässlich des 19. Deutschen Krebskongresses in Frankfurt 1988 gegründet und hat sich seither als Fachgesellschaft für Psychoonkologie in Deutschland etabliert. Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist die Förderung der wissenschaftlichen Forschung auf dem gebiet der Psychoonkologie in Prävention, Therapie und Rehabilitation, wie auch die Förderung einer wissenschaftlich begründeten psychosozialen Behandlung von Tumorkranken. Als spezifische Ziele verfolgt die PSO die Förderung der Psychoonkologie als einen integralen Bestandteil der Onkologie, die Verbesserung der interdisziplinären Zusammenarbeit, die Förderung einer bedarfsgerechten psychoonkologischen Betreuung und Behandlung durch die Etablierung psychoonkologischer Dienste in den verschiedenen Versorgungsbereichen sowie die Initiierung und Durchführung von psychoonkologischen Forschungsprojekten.

Geschäftsstelle der PSO:
Carola Burmeister
Klinik für Tumorbiologie
Breisacher Str. 117
79106 Freiburg
Tel.: (0761) 206 22 18
Fax: (0761) 206 22 99
E-Mail: burmeister@tumorbio.uni-freiburg.de



www.efpos.org
Homepage der Europäischen Gesellschaft für Psychoonkologie (EFPOS)



3. SEXUALMEDIZIN

3.1 Englischsprachige Seiten

www.fgmnetwork.org
Über 100 Millionen Frauen sind von einer Beschneidung des Genitales (female genital mutilation) betroffen und leiden lebenslang unter deren Folgen. Das "FGM Education and Network Project" will das Problem, das heute durch die Migration durchaus nicht nur auf Afrika und andere Entwicklungsländer beschränkt bleibt, der breiten Öffentlichkeit vermitteln sowie als Informations- und Vernetzungsplattform dienen.

www.issm.info
Webseite der 1982 gegründeten International Society for Sexual Medicine (ISSM). Während die ISSM ursprünglich schwerpunktmäßig mit dem Thema Erektionsstörungen befasst war, wendet sie sich inzwischen dem gesamten Feld der menschlichen Sexualität zu.

www.sexualrecovery.com/forprofessionals
Webseite des Sexual Recovery Institute, Los Angeles, auf der ein Test, Informationen und Artikel zur Sexsucht ("sexual addiction") zu finden sind.

www.smsna.org
Webseite der Sexual Medicine Society of North America



3.2 Deutschsprachige Seiten

www.andrologie.at

Die Besucher der Webseite des Arbeitskreises für Andrologie und sexuelle Funktionsstörungen der Österreichischen Gesellschaft für Urologie haben die Möglichkeit, kostenlos und anonym Fragen zur "Männergesundheit" zu stellen, die von Experten der Gesellschaft beantwortet und an die angegebene Email-Adresse geschickt werden. Weitere Informationen, Broschüren im pdf-Format, ein Online-Forum sowie der interaktive IIEF-Fragebogen zur Ermittlung von Erektionsstörungen ergänzen das Angebot dieser Service-Seite.

www.charite.de/ch/swsm
Webseite des sexualmedizinischen Institutes der Charite in Berlin

www.dgfs.info
Die Förderung der Sexualwissenschaft in Forschung, Lehre und Praxis ist das Ziel der 1950 gegründeten Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung (DGfS). Interdisziplinär ausgerichtet - Mitglieder können Ärzte, Psychologen, Soziologen, Juristen und Kulturwissenschaftler werden - sind die Forschungsberichte, Gutachten und Stellungnahmen der Gesellschaft wichtige Grundlagen, z.B. für Reformen im Sexualstrafrecht. Die Homepage bietet ausführliche Informationen zu Zielen, Vorstand, Forschungsstellen und -projekten, Mitgliedschaften, Publikationen und Tagungen der DGfS.

www.isg-info.de
Informationszentrum für Sexualität und Gesundheit e.V.(ISG) am Universitätsklinikum Freiburg. Die Internetseiten enthalten Tipps zur Früherkennung, Prophylaxe und Therapie von sexuellen Funktionsstörungen. Mehrere Broschüren und Ratgeber (auch mit "Selbst-Tests") können heruntergeladen bzw. bestellt werden. Außerdem ist ein Erfahrungsaustausch im Forum möglich. Die ISG ist auch über eine Hotline telefonisch erreichbar: (0180) 555 84 84 (12ct/Minute). Geschulte Mitarbeiter beantworten dort Fragen zu Sexualität und Gesundheit.

www.magnus-hirschfeld.de
Homepage der Forschungsstelle zur Geschichte der Sexualwissenschaften in Berlin

Magnus-Hirschfeld-Archiv
Das Magnus-Hirschfeld-Archiv der Humboldt-Universität zu Berlin. Ein "kritisches Wörterbuch der Sexualwissenschaft" und zahlreiche andere Angebote können auf der Homepage eingesehen werden

www.profamilia.de
Neben Beiträgen über Sexualität und Behinderungen lassen sich die Adressen von Beratungsstellen und medizinischen Zentren ausfindig machen

www.sexologie.org
Webseite der Deutschen Gesellschaft für Sozialwissenschaftliche Sexualforschung (DGSS) mit einem Adressenverzeichnis sexualwissenschaftlicher Beratungsstellen

www.sexualmedizin-akademie.de
Homepage der Akademie für Sexualmedizin mit Literaturhinweisen und einem nach Postleitzahlen orientierten Suchprogramm, um einen wohnortnahen Sexualtherapeuten ausfindig zu machen.

www.uke.uni-hamburg.de/institute/sexualforschung/index.php
Webseite des sexualmedizinischen Institutes der Universität Hamburg

www.uni-kiel.de/sexmed
Webseite des sexualmedizinischen Institutes der Universität Kiel

www.dgti.org
Webseite der Deutschen Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität e.V. mit einem Verzeichnis von Beratungsstellen, Musterbriefen und Vorträgen zum Thema Transidentität und Intersexualität.